Wie wäre es mit einer 52 Wochen Sparplan als guter Neujahresvorsatz? Es ist ein einfacher Tipp zum Geld sparen. Mach es wie ich. Schärfe dein Finanz-Mindset mit diesem Sparplan und spare jede Woche einen Euro mehr. Du gewöhnst dir nebenbei Spargewohnheiten an, die sich mit der Zeit so stark festigen, dass Du nicht mehr merkst, dass Du Geld sparst. Am Ende bist Du 1.378 Euro reicher.

In diesem Artikel lernst Du, den 52 Wochen Sparplan zu meistern. Nutze unsere Spartipps und Geheimnisse, um regelmäßig zu sparen. Du erfährst wo die Herausforderungen beim Geld sparen liegen und was Du mit deinem gesparten Geld sinnvoller Weise anstellst.

Vorweg ein Tipp: Zum Schluss gibt es noch den Gratis 52 Wochen Sparplan Ausdruck zum freien Download.

Der nachfolgende Beitrag enthält Affiliate-Links zu Web-Ressourcen, die ich gerne weiterempfehle. Mit einem Klick auf diese unterstützt Du mich, ohne dass Dir weitere Kosten entstehen. Dafür sage ich DANKE!

 

Wie ich mit dem 52 Wochen Sparplan viel Geld gespart habe – und Du es auch kannst

 

Mal ehrlich, jedes Jahr ist es das Gleiche. Gerade zum Jahresanfang heißt es „Gas geben und mehr sparen“. Ein super Vorsatz, der oft schnell verpufft. MOMENT!

Diesmal machen wir es anders. Wir haben einen Sparplan. Er funktioniert immer und wird dich sicher ans Sparziel bringt.

Wenn Du also nicht sicher bist, wie Du mit dem Sparen beginnen sollst oder Du nicht weißt, wie Du Geld zur Seite legen könntest, dann wird dir der Sparplan wirklich helfen.

Übrigens, weil es hier gerade passt: Wie Du mit der 50-30-20 Regel dein Haushalts-Budget einfach aufteilst und mehr von deinem Geld hast erfährst Du hier.

 

Einfache Prinzipien für deinen Sparplan

 

Der Ablauf und die Prinzipien bei der Sparchallenge sind ganz einfach. Es gibt im Wesentlichen 3 Methoden, wie Du deine Sparchallenge starten kannst.

  1. Sparen vom kleinsten Betrag hin zum Größten

Bei diesem Ansatz fangen wir mit dem ersten Euro an und steigern uns jede Woche um einen weiteren Euro. In der letzten Woche sparen wir 52 Euro und kommen am Schluss auf einen Betrag von 1.378 Euro.

Diese Methode ist gut, wenn: Du Spargewohnheiten aufbauen willst oder Du nur über begrenzte Mittel verfügst. Oder Du daran arbeitest dein Einkommen zu erhöhen. Die Methode beginnt sehr einfach und wird mit der Zeit etwas schwieriger.

  1. Sparen vom größten Betrag hin zum Kleinsten

Bei diesem Ansatz fangen wir mit 52 Euro an und sparen jede Woche einen Euro weniger. In der letzten Woche sparen wir 1 Euro und kommen am Schluss auf einen Betrag von 1.378 Euro.

Diese Methode ist gut, wenn: Du mit schnellen Schritten erste Sparergebnisse sehen möchtest. Mit jeder Woche wird es dann einfacher. Zum Schluss hin bleibt genug Geld für andere Dinge, wie Weihnachtseinkäufe und Anschaffungen.

  1. Sparen durch abkreuzen der Sparbeträge

Bei diesem Ansatz geht es vor allem um Spardisziplin unter Berücksichtigung einer gewissen Freiheit. Denn wir sparen nicht mit konstanten Beträgen, sondern hacken den wöchentlichen Sparbetrag aus einer Liste ab. Am Ende haben wir auch hier 1.378 Euro auf dem Konto gespart.

Diese Methode ist gut, wenn: Du Selbstdisziplin, also ein gefestigtes Finanz-Mindset hast. Vorausschauend weißt Du, dass es Wochen gibt, wo es schwer fällt einen größeren Betrag zu sparen. In anderen Wochen geht es umso leichter.

Lass uns im ersten Schritt klein anfangen und beim Sparen eine wöchentliche Gewohnheit schaffen. Die 52-Wochen-Sparchallenge hilft dir dabei diese Gewohnheit aufzubauen. Dadurch wird es einfacher später mehr zu sparen.

 

5 geheime Vorteile der 52-Wochen-Sparchallenge

 

52-Wochen-SparplanDie 52-Wochen-Herausforderung funktioniert deshalb so gut, weil in ihr mehrere kleine Strategien integriert sind. Dadurch wird es insgesamt viel einfacher das große Ziel zu erreichen.

Klein anfangen. Gerade für Sparanfänger ist es viel leichter klein anzufangen und sich im Laufe der Zeit zu steigern. Einen Euro zu sparen ist nunmal einfacher als 100 Euro im Monat zu sparen. Daher motiviert es uns mit einem einfachen Zwischenziel zu beginnen und die Ziele anschließend höher zu setzen. Das ist das Geheimnis.

Dynamik aufbauen. Mit dem eingangs genannten Finanz-Mindset schärfen ist gemeint, dass wir uns ein Ziel setzen. Nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer. Sondern im erreichbaren Rahmen. Da wir uns jede Woche steigern bauen wir eine Dynamik auf. Du siehst, dass Du immer schneller ans Sparziel kommst. Gleichzeitig wird das Sparen zur Gewohnheit. Wir trainieren unser Unterbewusstsein. Das ist das Geheimnis.

Flexibel bleiben. Oft sind es andere finanzielle Verpflichtungen die uns vom Sparen abhalten. Konsumschulden und Tilgungsraten binden viel Geld. Da ist es nicht einfach große Geldmengen mit einmal zu sparen. Daher bleiben wir flexibel indem wir wenig Geld mit einmal binden. Flexibilität ist unser Geheimnis.

Laufend sparen. Wir können unser Sparziel auch mit einer monatlichen Rate von 115 Euro erreichen. Eine Menge Geld auf einmal, das wir da zur Seite legen müssen. Indem wir kleine wöchentliche Sparraten verwenden sparen wir fortlaufend und optisch wird die Sparrate viel angenehmer. Wir können das leichter mit unserem Gewissen vereinbaren. Das ist das Geheimnis, wie wir unser Gehirn austricksen.

Spielend zum Ziel. Spiele sind cool. Vor allem wenn wir gewinnen. Also lass uns sparen spielen und gewinnen. Ob alleine, mit Freunden oder der Familie. Jeder der mitmacht wird die 52-Wochen-Sparchallenge gewinnen. Also frag mal in die Runde wer mitmachen und gewinnen will! Das Geheimnis ist, dass wir sparen als etwas positives Empfinden.

Wie Du siehst sind die Vorteile der 52-Wochen-Sparchallenge echt cool und leicht anwendbar. Deshalb ist die Sparchallenge unter Sparfüchsen so ein großer Renner.

Jetzt wo wir die Vorteile und Geheimnisse kennen, wollen wir uns noch die größten Herausforderungen ansehen. Denn wenn wir wissen worauf bei der Sparchallenge achten müssen, werden wir die Steine locker aus dem Weg räumen.

 

Herausforderungen der 52-Wochen-Sparchallenge

 

Stell dir vor, Du sammelst das Geld während deiner Sparchallenge in einem Glas. Nach und nach füllt es sich und es schaut gut aus, wie es sich immer schneller füllt.

Auf 3 Dinge müssen wir achten, damit wir uns beim Erfolg nicht selbst im Weg stehen.

 

Jede Woche sparen

Gerade am Anfang musst Du bei den kleinen Sparbeträgen von ein, zwei Euro aufpassen, dass Du diese wirklich zur Seite legst. Wir trainieren nämlich unserem Gehirn eine Sparroutine an. Das funktioniert aber nur, wenn wir konsequent sind.

Extra Spartipp: Mache dir eine visuelle Erinnerung oder einen Kalendereintrag, damit Du dich an deinen Sparplan leichter hältst. Oder Du stimmst Dich z.B. mit deiner Freundin / Freund ab, um gemeinsam am Ball zu bleiben.

 

Kontrolliere dich selbst beim Sparen

Leider schummeln wir gerne oder drücken uns um Verpflichtungen. Vor allem wenn wir kleine Geldbeträge kurzfristig brauchen, könnten wir locker in unser Sparglas greifen. STOP!

Das wollen wir nicht. Schließlich ist das Selbstbetrug. Um dich selbst zu schützen, könntest Du das Geld auch auf einem Konto ansparen. Da gibt es sogar noch ein paar zusätzliche Zinsen.

Extra Spartipp: Ein separates Sparkonto erschwert den Zugriff auf das gesparte Geld. Wenn wir dieses Konto zudem gedanklich ausblenden, fällt es uns leichter uns an die Sparregeln zu halten.

Ich selbst nutze das Konto bei der comdirect-Bank. Ein Onlinebroker mit super Konditionen, wo Du später auch noch ein Depot für deine Aktien anlegen kannst.

 

52-Wochen-Sparchallenge bis zum Ende durchhalten

Wirklich spannend wird es zum Ende hin beim 52-Wochen-Sparplan, denn im Dezember steigen die Ausgaben. Weihnachten, Urlaub und Festessen schmälern regelmäßig das Budget.

Extra Spartipp: Dreh doch einfach die Sparchallenge um. Fange in den einfachen Januarwochen mit 52 Euro pro Woche an zu sparen und senke jede Woche die Sparrate um einen Euro.

 

Was können wir mit unserem ersparten Geld machen?

 

Natürlich wirst Du das ganz genau wissen, denn am Anfang hast Du dir ja ein Sparziel gesetzt. Oder doch nicht?

Nun dann habe ich hier noch einen Tipp:

Für mich ist das Sparen nur Mittel zum Zweck. Das heißt mein eigentliches Ziel ist es Geld zum Investieren zu haben. Ich sage immer: „Mein Geld muss doppelt so hart arbeiten wie ich selbst.“

Wie wäre es also, wenn Du dir ein paar Dividendenaktien von deinem ersparten Geld kaufst? Dann wirst Du durch die Dividenden jedes Jahr weiteres Geld bekommen. Das ist so als ob Du dir selbst eine Gehaltserhöhung gibst.

Bleiben wir mal bei unserem Sparplan. Am Ende haben wir 1.378 Euro gespart. Kaufen wir davon nun Dividendenaktien mit einer Rendite von 4,7%, dann bekommen wir:

  • 64,77 Euro im Jahr
  • oder 5,40 Euro im Monat

Eine kleine „Gehaltserhöhung“. Sobald Du weiter sparst und investierst wird diese immer größer und kann deinen Lohn/Gehalt durchaus ersetzen. Wie das geht, erfährst Du hier auf DividendInvestingTom.

 

Auf ein Wort

 

Schnapp Dir deinen GRATIS 52 Wochen Sparplan

Download GRATIS 52 Wochen Sparplan

Das große Thema beim Sparen ist nicht das Sparen selbst. Vielmehr müssen wir ins Tun kommen, also anfangen regelmäßig zu sparen. Vor allem brauchen wir ein Ziel und einen Plan. Nur wenn Du weißt für was Du sparst und wie du sparen musst, wirst Du das Sparen wirklich tun und bis zum Ende durchführen.

Genau hier bei hilft die 52-Wochen-Sparchallenge. Denn Du legst ein Sparziel fest. Hast einen Umsetzungsplan. Und sparst regelmäßig.

Die 52-Wochen-Sparchallenge bietet sich als Einstieg gerade dann an, wenn Du

  • mit dem sparen anfangen willst
  • du erste Rücklagen für Notfälle schaffen willst
  • du dein Finanz-Mindset stärken willst

Jetzt schnapp dir deinen 52-Wochen-Sparplan als Freebie und starte durch.

 In diesem Sinne: „Keep it simple – Halte es einfach!“, so erreichst Du deine finanziellen Ziele schneller!

Mit besten Grüßen Tom

PS: Weißt Du schon wie die 80-20-Regel dich beim Sparen schneller erfolgreicher macht? Hier ist die Antwort.

 

ÜBER TOM

Portfolio aufbauen mit DividendInvestingTom.comHallo ich bin Tom! Ein leidenschaftlicher Finanzblogger, Unternehmer im Nebenerwerb, Speaker und Angestellter. Meine Vision ist, dass jeder mit Dividend Growth Investing sein passives Einkommen, finanzielle Freiheit & Wohlstand erreicht. Gerne teile ich mein Wissen, dass weit über Geld sparen, Finanz-Mindset, Geld anlegen und richtig investieren hinausgeht.

Ich nutze und empfehle Seeking Alpha zum Finden von interessanten Aktienideen. Für die fundamentale Beurteilung von Aktien lohnt sich ein Blick auf MarketScreener und TeleTrader. Du möchtest mehr Infos vom Geld sparen, Finanz-Mindset bis hin zum Dividend Growth Investing und Portfolioaufbau? Dann nutze DividendInvestingTom und DIVDepot. Wohlstand und Finanzielle Freiheit schafft jeder!

Diese Website inkl. Blog wird bei alfahosting gehostet. Das tolle Divi-Theme stammt von Elegant Themes. Unsere Grafiken bearbeiten wir teilweise kostenlos mit Canva. Du möchtest deine Website promoten und mehr Reichweite aufbauen? Dann mach es wie ich. Nutze Tools wie Pinterest und Tailwind. Mit Google Adsense lassen sich leicht erste Blogeinnahmen verdienen. Wer mehr möchte schaut sich das Werbenetzwerk Ezoic an.

Gedankenaustausch und Kontakte sind Gold wert. Egal ob es sich um Gastbeiträge, Podcasts und YouTube-Videos handelt, wir freuen uns über ein wachsendes Netzwerk genauso wie über den gegenseitige Unterstützung. Gerne können auch Kooperationen vereinbart werden, wenn diese für alle Seiten nützlich sind.

 

HEY, BETEILIGE DICH AN UNSERER DISKUSSION UND LASS UNS GEMEINSAM IN EINEN DIALOG DARÜBER SPRECHEN, WIE WIR EIN PORTFOLIO AUFBAUEN KÖNNEN. RESPEKTVOLLE UND RELEVANTE KOMMENTARE HELFEN ALLEN LESERN WEITER!

 

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der ultimative 52 Wochen Sparplan zum Geld sparen in 2021 - DIVDepot - […] von der 52 Wochen Sparchallenge gesprochen? Ups, verraten – macht aber nichts, denn die anderen Geheimnisse des 52 Wochen…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This